Lichtzünden

 

Pressearchiv

24
Aug
Datum: 24.08.17 Autor: Dörte Rahming Jüdische-Allgemeine-Wochenzeitung Nr. 34-17 S.10

05
Aug
Erscheinungsdatum: 05.-06.08.17 Autor: Juri Rosov Quelle: OZ S.13

22
Jun
Datum: 22.06.17 Autor: Nicole Dreyfus und Antje Benda Jüdische-Allgemeine-Wochen S. 10

Gottesdienste

Gottesdienste freitags immer um 17.30 Uhr, montags, donnerstags und samstags 9.30 Uhr.
20.09. - Erew Rosch Haschana. 21.09. - Rosch Haschana, 1. Tag des Jahres 5778, 22.09. - 2. Tag Rosch Haschana. 21.09. – Rosch Chodesch Tischri. 24.09. - Fasten Gedalja. 29.09. - Erew Jom Kippur. 30.09. - Jom Kippur, Jiskor. 04.10. - Erew Sukkot. 05./06.10. - Sukkot.
Die Gottesdienste am 15., 16., 21., 22., 23.09. leitet Rabbiner Y. Kadnykov, am 29.-30.09. Rabbiner W. Wolff, die übrigen Kantor L. Bogdan.

Vorschau September 2017

01.-03.09.17, Schabbatausflug für Familien mit Schulkindern nach Linstow. Nach Anmeldung!
06.09.17, 16 Uhr, Frauenklub
10.09.17, 16 Uhr, Klub interessanter Treffen. Mit Übersetzung.
11.09.17, 17 Uhr, Wissensklub
13.09.17, 16 Uhr, Gesundheitsklub
14.09.17, 14.30 Uhr Seniorenklub „Veteran“
15.09.17, 11 Uhr, Vorstandssitzung des Vereins „A. Bernhard“ e.V.
17.09.17, 16 Uhr, Kinoklub
19.09.-20.09., Gemeindefahrt nach Bremen und Münster, nur nach Anmedung!

Liebe Gemeindemitglieder und Besucher! Am 21./22.09., 03.10., 05./06.10. hat die Gemeinde wegen der Feiertage nur für die Gottesdienste geöffnet. Büro, Bibliothek haben geschlossen, Zirkel und Unterricht finden nicht statt.

21.09.17, 18 Uhr, Wir begrüßen das neue Jahr 5778 und laden Sie alle recht herzlich zum Festgottesdienst und zur gemeinsamen Feier ein!
22.09.17, 9.30 Uhr, Gottesdienst - 2. Tag Rosch Haschana
24.09.17, 10.30 Uhr, Sonntagsschule
29.09.17, 18.30 Uhr, Gottesdienst zu Jom Kippur
30.09.17, 9.30 Uhr, Gottesdienst zu Jom Kippur, Jiskor.
30.09.17, 18 Uhr, Gottesdienst zu Jom Kippur

Zirkel und Unterricht

Israelische Tänze, montags 16 Uhr (am 11.09.17 bereits 15.30 Uhr!)
PC-Kurse, donnerstags und sonntags ab 11 Uhr
Hebräischunterricht, donnerstags 10-18 Uhr (verschiedene Gruppen, Anmeldung möglich!)
Russischunterricht für Kinder sonntags 10 Uhr, Musikunterricht sonntags um 13 Uhr
Kunstzirkel sonntags ab 11.45 Uhr (verschiedene Gruppen)
Schach (Makkabi Rostock) täglich, außer samstags. Info über L. Reznik.

Berichte Juni-August 2017

8. bis 22. Juni

In diesem Zeitraum fanden die Zweiten Jüdischen Kulturtage statt. Ausführlichere Informationen über das erfolgreiche Festival finden Sie auf dieser Seite unter der gleichnamigen Rubrik.

6. Juli

M. Kravets stellte im Literaturstudio das Schaffen von Sergej Davlatov vor.

9. Juli

Zum Schuljahresende gestalteten die Kinder des Musikzirkels der Gemeinde (Leitung V. Prokoffieva) ein kleines Konzertprogramm.

10. Juli

A. Tsfasman hielt einen Vortrag zum Thema „Israel in den 1960-er Jahren. Der Eichmann-Prozess“

12. Juli

R. Verkhoglaz stellte im Rahmen des Gesundheitsklubs das Wirken des Nobelpreisträgers für Medizin Harald zur Hausen vor.

18. bis 26. August

25 Jahre trennen uns von den Ereignissen im so genannten „Sonnenblumenhaus“ in Lichtenhagen, das Rostock traurigen Ruhm beschert hat, in Deutschland und der Welt. Heute ist Rostock eine tolerante, gastfreundliche Stadt, die diese dunkle Seite ihrer Geschichte nicht vergessen hat und die Gedenkwoche, die im gesamten Stadtgebiet stattgefunden hat, war ein Beweis hierfür. Verschiedene Veranstaltungen, Filmvorstellungen, Vorträge, Ausstellungen, eine Fahrradkorso, Erinnerungen und Interviews mit den Zeitzeugen, die die Zeitungen füllten - all das zeugte von der Notwendigkeit, an das Vergangene zu erinnern. Die Eröffnung der Erinnerungswoche fand am 22.08.17 im Beisein von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig in der Marienkirche statt. Vor dem Rathaus wurde an diesem Tag die Gedenkstele „Politik“ enthüllt. An den folgenden Tagen wurden weitere vier thematische Stelen eingeweiht: vor dem Gebäude der Ostseezeitung (Medien), in der Hermannstraße, unweit der Gemeinde (Gesellschaft), vor der Polizeiinspektion Ulmenstraße (Staatsgewalt) und am 26.08. die Stele „Selbstjustiz“ vor dem Sonnenblumenhaus selbst. Hier berichteten auch wieder Zeitzeugen über ihre Erinnerungen an die Tage vor 25 Jahren. Darauf wurde auf der Wiese hinter dem Haus ein Fest der Vielfalt veranstaltet. Hier traten u.a. Vertreter der drei großen Religionen auf: für das Judentum Juri Rosov, für das Christentum Pastor Tilman Jeremias und für den Islam – Dr. Maher Fakouri. Es folgten Beiträge des Ensembles Dreydl, der vietnamesischen Community sowie eines Rostocker Laienchores mit dem Projekt „Gedenkstücke“. (nach einem Beitrag aus der Gemeindezeitung „Kol Schofar“)

20. bis 24. August

Im Gemeindezentrum fand ein Seminar der ZWST für Teilnehmerinnen und Teilnehmer am BFD statt. Neben den Seminaren mit Vorträgen zu für die Arbeit der BFD-ler in ihren Gemeinden relevanten Themen gab es auch einen Besuch im Rostocker Zoo. Thema der Führung waren die Tiere der Bibel.

Montag, 25 September 2017

Kalendar

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Anschrift

Jüdische Gemeinde Rostock

Augustenstr. 20
18055 Rostock

Tel.: 0381 459 07 24
Fax: 0381 492 23 15

Unsere Partner

Image 1

designstudio almen

designstudio almen Webdesign und Programmierung

Image 2

Zentralrat der Juden

Zentralrat der Juden in Deutschland

Image 3

Zentralwohl- fahrtsstelle der Juden

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland

Image 4

Jüdischer Turn- u. Sportverein

Jüdischer Turn- u. Sportverein Makkabi Rostock

Image 5

Jüdische Friedhöfe in Mecklenburg - Vorpommern

Jüdische Friedhöfe in Mecklenburg - Vorpommern

Image 6

Migrantenrat der Hansestadt Rostock

Migrantenrat der Hansestadt Rostock

Image 7

Netzwerk für Migranten

Netzwerk für Migranten in der HRO

Image 8

Max- Samuel- Haus

Max-Samuel-Haus

Image 9

Geschichte der Juden in Rostock

Geschichte der Juden in Rostock

Alle Rechte vorbehalten.