Lichtzünden

 

Pressearchiv

11
Nov
Erscheinungsdatum: 11-12.11.17 Autor: Torben Hinz Quelle: NNN S.08

06
Nov
Erscheinungsdatum: 06.11.17 Autor: Thomas Niebuhr Quelle: OZ S. 12

30
Okt
Erscheinungsdatum: 30-31.10.17 Autor: Bernd Möschl Quelle: NNN S.05

Gottesdienste

Gottesdienste freitags immer um 16.30 Uhr, montags, donnerstags und samstags 9.30 Uhr.
Die Gottesdienste am 1./2.12. и 15./16.12. leitet Rabbiner Y. Kadnykov, die übrigen Kantor L. Bogdan. Am 02.12. und 16.12. nach dem Gottesdienst und Kiddusch Unterricht mit dem Rabbiner (deutsch). 18.12.17 - Rosch Chodesch Tevet, Segen für den neuen Monat am 16.12. 13.12. – erster Tag Chanukka, 20.12. – achter Tag Chanukka. 28.12. – Fasten 10. Tevet.

Vorschau Dezember 2017

03.12.17, 10.30 Uhr Sonntagsschule: Thema Chanukka
03.12.17, 16 Uhr, Klub interessanter Treffen
06.12.17, 16 Uhr, Frauenklub
07.12.17, 16.30 Uhr, Literatursalon zum Schriftsteller G. Orwell (2. Teil)
10.12.17, 16 Uhr, Kinoklub
11.12.17, 17 Uhr Wissensklub
12.12.17, 18 Uhr, Schauspiel „Siedewasser – heiß“ von Mark Kravets.
Das Theaterstudio führt die russische Version auf. Feierliches Zünden der 1.Chanukkakerze!siedewasser
13.12.17, 16 Uhr, Gesundheitsklub. Feierliches Zünden der 2. Chanukkakerze!
14.12.17, 14.30 Uhr, Seniorenklub. Feierliches Zünden der 3. Chanukkakerze!
17.12.17, 16 Uhr, Feierliches Konzert mit den Solisten Jamila Raimbekova (VTR), Karo Khachatryan (Theater Vorpommern) und Yuko Ellinger (Klavier). Feierliches Zünden der 6. Chanukkakerze! Karten zu 3/5 € im Sozialbüro.
19.12.17, Chanukkaball der Gemeinde mit Festtagstafel und Livemusik. Karten zu 10/15 € nur im Vorverkauf in der Zeit vom 04.12.-15.12. im Sozialbüro (keine Abendkasse). Feierliches Zünden der 8. Chanukkakerze!

Liebe Gemeindemitglieder und Gäste, unsere Mitarbeiter*innen haben Urlaub, weshalb die Gemeinde vom 24.12.17-01.01.18 geschlossen bleibt. Wenn Sie den Gemeindeplan zukünftig auch nach Hause geschickt haben möchten, dann senden Sie uns bitte Ihre Postanschrift bzw. Ihre E-Mail-Adresse zu. Im Flur der Gemeinde steht zudem ein Sammelkasten für diese Adressen.

Zirkel und Unterricht

Israelische Tänze, montags 16 Uhr (am 11.12.17 bereits 15.30 Uhr!)
PC-Kurse für ältere Gemeindemitglieder, sonntags ab 10 Uhr, Anmeldung bei Herrn Royzman.
Hebräischunterricht, donnerstags 10-18 Uhr (verschiedene Gruppen, Anmeldung bei Frau Koschuba!)
Russischunterricht für Kinder sonntags 10 Uhr, Musikunterricht sonntags um 13 Uhr (Info bei Frau Prokoffieva)
Kunstzirkel sonntags ab 11.45 Uhr (verschiedene Gruppen, Anmeldung bei Frau Levochkina)
Schach (Makkabi Rostock) täglich, außer samstags. Info über L. Reznik.

Berichte November 2017

5. November
Am der Tag der offenen Synagoge, der auch in diesem Jahr im Rahmen der Multikulturellen Wochen des ABRO Rostock stattfand, gab es viele Angebote für Kinder: so z.B. eine offene Zeichenstunde mit F. Levochkina, Blaudruck mit R. Haase und Kinder-Yoga mit F. Bender.

10. November
In Rostock begingen wir den 79. Jahrestag der Novemberpogrome von 1938. Das Gedenken begann auf dem alten jüdischen Friedhof im Lindenpark. Rabbiner William Wolff sprach zwei Gebete, danach begaben sich alle Anwesenden gemeinsam zur Gedenkstele für die zerstörte Synagoge in die Augustenstraße 101. Es sprachen Rabbiner Wolff, der Präsident der Rostocker Bürgerschaft Dr. Wolfgang Nitzsche und der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Rostock. Schüler*innen des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums aus Dierkow verlasen die Namen der Rostocker Jüdinnen und Juden, die Opfer der Nationalsozialisten wurden.<b/p>

12. November
Im Kinoklub zeigte A. Abelsky seine neuesten Filme.

15. November
Im Gesundheitsklub von R. Verkhoglaz ging es diesmal um das Thema Hypertonie.

16. November
M. Kravets sprach im Literatursalon zum Werk von G. Orwell.

19. November
Die Gemeinde hatte zur Teilnahme am vom Zentralrat der Juden in Deutschland initiierten deutschlandweiten Mitzway-Day aufgerufen. Die Freiwilligen säuberten die alten Grabsteine auf dem historischen Friedhof im Lindenpark. Mehr Infos auch unter www.mitzwah-day.de.

19. November
J. Beltschikow hatte in seinem Klub Dr. Ahmed Maher Fakhouri zu Gast, Vorsteher der islamischen Gemeinde in Rostock und Mitarbeiter von MIGRA e.V.

20. November
A. Tsfasman referierte im Wissensklub zum Thema „Israel nach dem 6-Tage-Krieg“.

21. November
Es fand die reguläre Sitzung der Repräsentantenversammlung statt.

8.11. und 22.11.
Der Seniorenklub „Veteran“ traf sich in diesem Monat zwei Mal.

25. November
Der Frauenklub „Gemütliches Heim“ (Leitung S. Beltschikow) ging ins Volkstheater, um die Aufführung von Rossinis Oper «Aschenputtel» zu sehen und hören.

26. und 28.11.17
Das Theaterstudio der Gemeinde (Leitung M. Vishnyakova) präsentierte die Premiere des Stückes „Heißes Siedewasser“. Frei nach den Erzählungen von M. Kravets setzte M. Vishnyakova ihre Regiearbeit in Szene. Das Theaterprojekt für Laiendarsteller*innen läuft seit 01.01.17 und wird vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie dem Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen der Hansestadt Rostock finanziell gefördert.

Montag, 11 Dezember 2017

Kalendar

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anschrift

Jüdische Gemeinde Rostock

Augustenstr. 20
18055 Rostock

Tel.: 0381 459 07 24
Fax: 0381 492 23 15

Unsere Partner

Image 1

designstudio almen

designstudio almen Webdesign und Programmierung

Image 2

Zentralrat der Juden

Zentralrat der Juden in Deutschland

Image 3

Zentralwohl- fahrtsstelle der Juden

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland

Image 4

Jüdischer Turn- u. Sportverein

Jüdischer Turn- u. Sportverein Makkabi Rostock

Image 5

Jüdische Friedhöfe in Mecklenburg - Vorpommern

Jüdische Friedhöfe in Mecklenburg - Vorpommern

Image 6

Migrantenrat der Hansestadt Rostock

Migrantenrat der Hansestadt Rostock

Image 7

Netzwerk für Migranten

Netzwerk für Migranten in der HRO

Image 8

Max- Samuel- Haus

Max-Samuel-Haus

Image 9

Geschichte der Juden in Rostock

Geschichte der Juden in Rostock

Alle Rechte vorbehalten.